• Tel: +49 4921 93744-0
  • info@northernhelicopter.de

NHC gewinnt wichtigen Auftrag für Offshore Windpark Merkur

Emden. Northern HeliCopter (NHC) mit dem ganzheitlichen medizinischen Rettungskonzept WINDEACare bleibt der bevorzugte Anbieter für die notfallmedizinische Versorgung von Windparks in der Deutschen Bucht. Erneut konnte das Unternehmen mit Sitz in Emden einen wichtigen Auftrag gewinnen: Die medizinische Betreuung während der Aufbauphase des Offshore Windparks Merkur in der Deutschen Bucht.

Der Kunde GeoSea aus Bremen hat mehrere Leistungen des ganzheitlichen Versorgungskonzeptes WINDEAcare gebucht: Neben dem Hubschraubertransport im Notfall übernimmt NHC ebenfalls die Koordination eines solchen Einsatzes mit der zusätzlich beauftragten medizinischen Leitstelle VENTUSmedic. Diese wird von der Johanniter Unfall-Hilfe e.V. betrieben. Weiter beinhaltet der Vertrag mit GeoSea den Abruf von Notfallsanitätern auf den Installationsschiffen. Hier soll während der Hochrisikoarbeiten stets ein Notfallsanitäter inklusive Telemedizin die medizinische Versorgung offshore sicherstellen.

 „Wir sind glücklich, so einen wichtigen Auftrag abgeschlossen haben zu können. Es zeigt, dass der Kunde auf unsere hohe Qualität Wert legt und unser Konzept WINDEAcare genau auf die Anforderungen des Marktes zugeschnitten ist“, so Frank Zabell, Geschäftsführer von Northern HeliCopter. Der Vertrag beginnt ab sofort und wird bis zur Projektübergabe von GeoSea an Merkur Offshore GmbH laufen.

Der Windpark Merkur liegt rund 45km nördlich der Insel Borkum und erstreckt sich auf eine Fläche von 47km2. Er wird aus 66 GE Haliade 150-6MW Wind Turbinen bestehen und nach Fertigstellung rund 1,750 GWh Strom jährlich produzieren. Die Bauvorbereitungsmaßnahmen offshore haben gerade begonnen: Die UXO Kampagne läuft und alte Kabel werden entfernt. Im Anschluss beginnt die Installationsphase ab Januar 2017 mit der Installation des Kolkschutzes. Das gesamte Projekt wird Ende 2018 komplett abgeschlossen sein.

Die Northern HeliCopter GmbH mit Sitz in Emden beschäftigt rund 50 Mitarbeiter und operiert mit vier Hubschraubern. Das Unternehmen hat 25 Jahre Erfahrung im Bereich der Luftrettung und bietet neben Offshore-Rettung und Ambulanzflugdiensten auch Personentransporte an. 2014 wurde neben Emden eine weitere Basis in St. Peter Ording geschaffen, um die Anflugzeit zu den Offshore-Windparks signifikant zu reduzieren. NHC war 2011 das erste private Unternehmen, das Rettungsflüge in der Deutschen Bucht mit ausschließlich dafür ausgerüsteten Hubschraubern an 365 Tagen in 24 Stunden Bereitschaft angeboten hat.

WINDEAcare ist ein ganzheitliches medizinisches Versorgungskonzept für die Offshore-Windparks: Zu den Partnern gehören neben der Northern HeliCopter GmbH (Luftrettung/HEMS), Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Regionalverband Weser-Ems (Notfall-Leitstelle VENTUSmedic/Notfallsanitäter, Ausbildung Ersthelfer Offshore), Klinikum Oldenburg AöR (Medizinische Leitung/Telemedizinservices), IQ.medworks GmbH (Interdisziplinäres Notfallmanagement/Implementierung/Medizinservices) und EMS Maritime Offshore GmbH (Nautische Expertise). Das Produkt WINDEAcare wird von der WINDEA Offshore GmbH & Co. KG vertrieben.