• Tel: +49 4921 93744-0
  • info@northernhelicopter.de

Bei Offshore-Notfällen kommt es gleichermaßen auf sofortige und qualifizierte Hilfe an. Die Windparks in der Deutschen Bucht liegen bis zu 130 Kilometer vor der Küste, dort arbeiten täglich mehre hundert Menschen unter teilweise schwierigen Wetterbedingungen. Bei Notfällen zählt dort mehr als sonst jede Minute.

Als erstes Unternehmen überhaupt hat die Northern HeliCopter GmbH im Jahr 2011 ein ganzheitliches medizinisches Versorgungskonzept für Offshore-Belange entwickelt. Zusammen mit erfahrenen Partnern hat es diese Dienstleistung seitdem unter dem Namen WINDEAcare erfolgreich am Markt etabliert. Um kurze Anflugzeiten in die Windparks der Nordsee zu gewährleisten, wurde 2014 ein Rettungshubschrauber nach Sankt Peter-Ording verlegt. Er steht dort rund um die Uhr in Bereitschaft und garantiert im Notfall schnelle Hilfe. Ein zweiter Offshore-Rettungshubschrauber wurde im August 2016 in Emden in den Dienst gestellt. Er startet von hier aus täglich von 8 bis 20 Uhr an 365 Tagen im Jahr. NHC hat sich auf die akut- und notfallmedizinische Versorgung und den Transport von verletzten und erkrankten Personen aus den Offshore-Windparks spezialisiert.

Die eingesetzten Helikopter verfügen über eine moderne notfallmedizinische Ausstattung für die Patientenüberwachung wie Beatmungsgeräte, mobiles Ultraschall und Monitoring. Die Ausrüstung geht über die geforderte Ausrüstungsnorm DIN EN 13718 hinaus.

Die  medizinische Crew ist in der Höhenrettung speziell von Windkraftanlagen ausgebildet. Die Offshore-Windkraftanlagen sind mehr als 100 Meter hoch und es gibt Notfälle, in denen Verletzte aus dieser Höhe gerettet werden müssen.

Die  fliegende Crew des Rettungshubschraubers besteht aus zwei Piloten und einem Windenführer (Hoist-Operator). Die  medizinische Crew an Bord besteht aus einem Notarzt und einem Helicopter Emergency Medical Service (HEMS-Crew Member). Alle Besatzungsmitglieder sind speziell für die Offshore-Anforderungen ausgebildet.