• Tel: +49 4921 93744-0
  • info@northernhelicopter.de

Erstes Training mit dem neuen SOV „WINDEA La Cour“

St. Peter-Ording. Anfang August fand ein erstes Training mit dem neuen, gerade erst in Dienst gestellten Supply Vessel „WINDEA La Cour“ der Bernhard Schulte Offshore GmbH und dem Offshore-Rettungshubschrauber „Northern Rescue 01“ in der Nordsee statt. Trainiert wurde die Kommunikation zwischen der Brücke des SOV (Service Operation Vessel) und dem Offshore-RTH, Winchverfahren vom Achterdeck und das Verhalten der Deckshands bei der Landung von Hubschraubern auf dem Hubschrauberlandedeck der „WINDEA La Cour“. Nach den Flugverfahren und der Landung auf dem Landedeck des Schiffes hatte die Schiffsbesatzung die Möglichkeit am Hubschrauber gezielt die Brandbekämpfung zu trainieren. Unterstützt wurden sie dabei vom Bortechniker des Hubschraubers, der zusätzliche wertvolle Informationen für das Brandbekämpfungsteam des Schiffes weitergeben konnte.

Die Medical-Crew des „Northern Rescue 01“ hatte bei dem Training die Gelegenheit das Bordhospital der „WINDEA La Cour“ zu besichtigen und sich mit der medizinischen Ausrüstung vertraut zu machen. Bei einem Notfall auf dem Schiff würde ein Patient im Hospital auf den Transport mit dem Rettungshubschrauber vorbereitet und dann auf das Landedeck verbracht. Ein Seemann stellte sich spontan als „Patient“ zur Verfügung, sodass der Transport eines Patienten auf einer Trage vom Bordhospital zum Hubschrauberlandedeck simuliert werden konnte.

Das Training innerhalb der WINDEA-Gruppe wurde von allen Beteiligten sehr positiv bewertet. Die Verfahren wurden geprobt, Schiffs- und Hubschrauberbesatzungen kennen sich und sind auf Notfalleinsätze bestens vorbereitet. Weitere regelmäßige Trainings mit der „WINDEA La Cour“ sind geplant.

Gemeinsame Aktion innerhalb der WINDEAcare-Gruppe: Beide Besatzungen trainierten das Doppelwinchverfahren.                 Fotos: Klaus Heiselmann, NHC/BSO