• Tel: +49 4921 93744-0
  • info@northernhelicopter.de

Windpark Hohe See setzt auf WINDEAcare

Emden. Das ganzheitliche Versorgungskonzept WINDEAcare bleibt das führende Produkt beim Aufbau und dem Betrieb von Offshore Windparks. Auch EnBW und das kanadische Energieunternehmen Enbridge Inc. - mit dem neuen Windpark Hohe See - vertrauen auf die umfassenden Kompetenzen der Partner dieses einzigartigen Konzeptes in der Offshore Rettung.

Der Windpark Hohe See, ein gemeinsames Projekt der Enbridge Inc. und der Energie BadenWürttemberg AG (EnBW), entsteht weit von der Küste entfernt in der Nordsee: Rund 95 Kilometer nördlich von Borkum und rund 100 Kilometer nordwestlich von Helgoland geplant, wird er eine Fläche von etwa 42 Quadratkilometern einnehmen. In einer späteren Bauphase kommt noch der kleinere Windpark Albatros hinzu, ebenfalls betreut durch WINDEAcare. Gemeinsam werden sie ab 2019 mit 2,5 Milliarden Kilowattstunden Strom für rechnerisch rund 710.00 Haushalte produzieren.

Ab Februar 2018 ist WINDEAcare komplett, 24/7, 365 Tage im Jahr, während des gesamten Installationszeitraums für die Versorgung und Rettung kranker, verletzter oder verunglückter Personen verantwortlich. Jeder Partner bringt hierbei sein einzigartiges Know How ein, wodurch ein lückenloses Gesamtkonzept geschaffen wird: Northern HeliCopter hält einen Rettungshubschrauber mit fliegerischer und medizinischer Besatzung in St. Peter-Ording bereit. Die Johanniter-Unfall-Hilfe unterstützt die Bauaktivitäten mit einem erfahrenen Notfallsanitäter offshore. Er ist der erste Ansprechpartner für medizinische Fragen und insbesondere Notfälle an Bord und im Windpark. Unterstützt wird der Offshore Medic durch ein spezielles Telemedizin-Endgerät von IQ.medworks, das Daten aufnimmt und an das zugehörige Zentrum am Klinikum Oldenburg sendet. Per Live-Schaltung ins Krankhaus wird der jeweilige Patient von ausgebildeten Fachärzten bestens betreut. Die Koordinierung eventueller Rettungseinsätze wird durch die medizinische Notfallleitstelle Offshore VENTUSmedic der Johanniter-Unfall-Hilfe gewährleistet. Die Partner aus WINDEAcare arbeiten seit über zehn Jahren zusammen, minimieren die Schnittstellen für den Kunden und optimieren die Einsatzzeit für Rettungseinsätze.

„Wir haben mit WINDEAcare den idealen Partner für unser neuestes Projekt gefunden. Die Kombination aus ständiger Bereitschaft, hoher rettungsmedizinischer Kompetenz im Offshore Sektor und innovativer Konzepte, sowie die ganzheitliche Projekterfahrung der WINDEA Offshore haben für unsere Wahl den Ausschlag gegeben“, so Michael Fritz, HSE Manager der EnBW. „Wir freuen uns über diesen weiteren Erfolg. Die Windparks entstehen immer weiter vom Festland entfernt, mit allen Konsequenzen für die Crews vor Ort und unserer Verantwortung. Hier bewährt sich unser gesamtheitlicher Ansatz, von permanenter Betreuung bis zur schnellen Versorgung im Notfall durch leistungsfähige Hubschrauber sowie einer eigenen Leitstelle“, so Frank Zabell, Geschäftsführer von Northern HeliCopter.

__________________________________________________________________________________ WINDEAcare ist ein ganzheitliches medizinisches Versorgungskonzept für die Offshore-Windparks: Zu den Partnern gehören neben der Northern HeliCopter GmbH (Luftrettung/HEMS), Johanniter-UnfallHilfe e.V., Regionalverband Weser-Ems (Notfall-Leitstelle VENTUSmedic/Notfallsanitäter, Ausbildung Ersthelfer Offshore), Klinikum Oldenburg AöR (Medizinische Leitung/Telemedizinservices), IQ.medworks GmbH (Interdisziplinäres Notfallmanagement/Implementierung/Medizinservices) und EMS Maritime Offshore GmbH (Nautische Expertise). Das Produkt WINDEAcare wird von der WINDEA Offshore GmbH & Co. KG vertrieben.

Kontakt: presse@northernhelicopter.de Tel.: 04921-937440